JUN / 2012
SEPT / 2015

Manchmal besteht die beste Mischung aus den krassesten Gegensätzen. Deshalb einmal Entspannung pur und danach wieder was zum Aufdrehen und Abgehen – oder auch andersrum. Jetzt wünsche ich mir eigentlich nur noch genauso ein Fahrrad wie Jessy Lanza es in ihrem Video hat. Und dann wäre ein WG-Zimmer in Berlin noch absolute extraklasse. Zu wissen, dass einem etwas Neues und Spannendes bevorsteht, auf das man unendlich viel Lust hat aber man noch keine Ahnung hat, wo und wie man wohnen wird, das ist ganz schön anstrengend. Da lernt man das eigene

1 | Alles an der Künstlerin Ana Kras  ist irgendwie beeindruckend. Auch diese Fotoserie über ihre Wohnung. 2 | Dieses Sideboard von MSDS , oh ja! 3 | Kylie und Alicia sind das Interior Design-Duo Huntly . Auch wenn ich in so einem geschniegelten und in jeder Ecke ausgefeilten Apartment nicht wohnen wollte – die beiden haben’s drauf und inspirieren lassen kann man sich hier ganz sicher. 4 | Naomi Vona macht verrückte Collagen .

Alles begann beim Shoppen. Modedesignerin Rachel Comey und die kanadische Künstlerin Leanne Shapton waren auf der Suche nach Stühlen für Comeys neuen Laden in New York. Wichtig war ihnen dabei, dass die Möbelstücke von Frauen entworfen sein sollten, weil sie das Gefühl hatten, bisher meist ihren Geldbeutel für männliche Designer geplündert zu haben. Denkste! Was sie fanden war: nichts, nada, niente.

Wen es in nächster Zeit urlaubsbedingt nach Florenz verschlägt, der sollte unbedingt in der Via Pandolfini vorbeischauen. Dort hat sich nämlich in dem alten Palazzo Galli Tazzi der neue Ausstellungsraum Numeroventi angesiedelt, der auch als Künstlerresidenz genutzt wird. Neben Workshops finden dort Fotoshootings oder Veranstaltungen statt. Wer mag, kann die Wohnungen auch für kurze Aufenthalte anmieten. Insgesamt gibt es drei abgetrennte Apartments mit eigenem Schlaf- und Badezimmer, die große, tolle Küche wird sich geteilt. Schöne, luftige Räume, die zum Nachdenken, Verweilen, Malen, Lesen und Diskutieren einladen.

Der Urlaub steht in der Türangel. Und wenn nicht der, dann zumindest der Sommer, den man mit einem Stapel Bücher auf Balkonien oder im Schatten im Schwimmbad verbringen kann. Weil ich es liebe – während die Wellen schwappen, die Sonne den Rücken wärmt und ich meine Zehen im Sand vergrabe – den Kopf in Bücher zu stecken, habe ich euch eine feine Leseliste mit meinen Lieblingen für diesen Sommer zusammengestellt.

John und Wonhee haben sich während ihres Designstudiums in Eindhoven kennengelernt. Ihr Studio mit dem Namen Gorm haben sie danach zusammen in Rotterdam aufgebaut. Inzwischen sind sie nach Oregon umgezogen und seit ihrem Debut 2007 in Mailand sehr gut dabei im Design-Geschäftchen. Ganz neu sind die in Erd- und Pastellfarben gehaltenen Körbe. Inspiriert wurden die beiden von klassischen, geflochtenen Obst- und Gemüsekörben.

1 | Das Produkt- und Architektur Design Studio Crosby ist in Moskau und New York angesiedelt. Hinter diesem hochglänzenden Stuhl steckt ein ziemlich entspannt aussehender Typ in ausgelatschten Vans. Sehr sympathisch. 2 | Tischchen wie Bienenwaben von Studio Ries aus Buenos Aires. 3 | Unglaublich schöne Objekte von Studio FICT aus Südkorea. 4 | Was schlichte und einfache Dinge wie diese Hängelampe so besonders macht, war Thema in diesem Buchtipp letzte Woche.

1 2 3 92 Seite 1 von 92

Kooye auf Instagram

  • Als meine Mama 22 war hat sie mal eine Ananashellip
  • spiaggia
  • hach
  • toscana
  • Heute auf KOOYE Leseliste fr den Sommer 2016! Link inhellip