56 kaputte Kindle-Screens

 

Sebastian Schmieg und Silvio Lorusso fotografierten 56 kaputte Kindle-Bildschirme. Kindle, das sind die E-Reader von amazon. Werbung für die elektronischen Bücher ist das wohl eher nicht.
Aber die stehengebliebenen Bildschirme sind Abbilder abstrakter Illustrationen und Texte, mit Linien und Flecken, Flächen und starrenden Gesichtern aus Lexika.
Bei Laune kann das Taschenbuch „56 Broken Kindle Screens“ auf Lulu für 3,77 Euro bestellt werden. Gedruckt wird es nur auf Anfrage.

 

Hier kann man sich die kaputten Kindle-Bildschirme auf einem funktionstüchtigen Kindle anschauen.

 

 

via boom
all images © Sebastian Schmieg

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon