Viel Hype um Kunst – die Art Basel 2015

Den Sonntag habe ich auf der Art Basel verbracht. Eigentlich nicht nur den Sonntag, auch die ganze Nacht, denn meine Träume waren eindeutig eingefärbt von Imi Knoebel, Emilio Vedova, David Hockney, Yuko Shiraishi, unendlich vielen Farben und Pinselstrichen. Ein Tag auf der Art Basel ist ein einziger dicker, matschiger Farbklecks.

Auf der weltweit bedeutendsten Messe für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts haben dieses Jahr 280 Galerien von fünf Kontinenten teilgenommen. Mit einem Lageplan bewaffnet hechelt man also von Stall zu Stall, von New York nach Tokio nach Zürich und dann wieder zurück, schaut Bilder an, schaut Menschen an, kann sich nicht satt sehen – und steht am Ende vorm Eingang der riesigen Messe, auf zwei Füßen, aber mit einem großen Klos Farbe im Hals.

Das aber ist ein schönes Gefühl. Wer einmal durch die Hallen spaziert ist, bekommt einen groben Überblick über das, was gerade in der Kunstwelt gehypt, kurz gesagt gekauft wird. Ganz vorne mit dabei sind Glitzer, Hinterteile, ungewöhnliche Materialien wie Strick und Plastik und Erinnerungen aus der Antike. Ich kann jedem nur empfehlen diesen Hallenhype einmal mitgemacht zu haben. Großartig. Und wer sich nicht so arg für Kunst interessiert, der hat genug anderes zu gucken.

Jede Galerie bringt für ihren Raum das eigene Set an Tisch und Stühlen mit. Hier gibt es Möbeldesign anzuschmachten, das man sich selbst wohl erst nach einigen erfolgreich verkauften Picassos leisten kann. Darüber hinaus ist der Anblick der Menschen, die an diesen Tischen Platz nehmen auch nicht gerade eintönig. Ein Japaner spricht Schwitzerdütsch, zwei Londoner trinken Tee, daneben telefoniert eine Grand Dame mit Hut und zwei Schritte weiter essen ein paar angesagte New Yorker Schweizer Schokolade.

Natürlich habe ich fleißig geknipst und für euch meinen Rundgang über die Art zusammengestellt. Dazu gibt’s ein paar Links von Künstlern, die ich auf der Art entdeckt habe.
yukoshiraishi.com
kantarovsky.com
fraenkelgallery.com

 

 

all images © Alicja Schindler

 

 

2 Kommentare

  1. Caroline sagt:

    Toller Bericht und sehr schöne Bilder!
    Jetzt verfluche ich es, dass ich während meiner Zeit in Süddeutschland NIE rüber nach Basel zur Messe gefahren bin 🙁 Aber ich glaube, nachdem ich deine tollen Eindrücke gesehen habe, werde ich mir das fürs nächste Jahr fest vornehmen!
    xx Caro
    http://www.itslinnae.com

  2. Robyn sagt:

    Ich wäre auch so gerne hingefahren aber dieses Jahr hat es nicht geklappt… lieben Dank für die vielen Fotos 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon