Für euch rausgesucht: Die schönsten Keramikstudios.

/ Tortus Copenhagen

Hinter der Vielfalt an wunderbar geformten, zarten Vasen und Gefäßen von Tortus Copenhagen steckt Eric Landon. Schon mit 16 Jahren begann er zu töpfern. Seitdem bestimmt die Arbeit mit der Hand sein Leben. Gegenstände für den täglichen Gebrauch nicht maschinell, sondern mit der Hand zu formen, bedeutet für Eric Zeitlosigkeit und Fortschritt. Seinen Abschluss hat er an der Design School in Kopenhagen gemacht.

tortus-copenhagen.com

 

/ Studio Arhoj

Auch das Studio Arhoj ist in Kopenhagen zu verorten. Die Arbeiten des bunten Teams sind humorvoll und quietschig. Zwischen grelle Becher und solche mit fetten Farbtropfen mischen sich ulkige Figuren mit Glubschaugen. Vor allem die wunderschön bauchig geformten Vasen zeugen vom Können der Töpfer. Wichtig ist ihnen – neben einer ordentlichen Portion Humor – die Verbindung zwischen skandinavischem Designdenken und japanischer Tradition. Wer in Kopenhagen zu Besuch ist, kann den Arhojs hier im Studio beim Arbeiten zuschauen und im hauseigenen Designladen vorbeischauen.

arhoj.com

 

/ Julia Smith

Wer auf der Suche ist nach schönem Zubehör für das morgendliche Kaffeeritual, der wird bei Julia Smith sicher fündig. Die Keramikerin arbeitet in einem Studio auf dem Land. So kommen auch ihre Arbeiten ein bisschen rauer und traditioneller daher. Inspiriert wird Julia von der vielen frischen Luft, dem wilden, freien Leben, Mid-Century Design und der japanischen Wabi Sabi-Ästhetik des Zen-Buddhismus.

juliasmithceramics.com
Zu kaufen hier: thefuturekept.com

 

 

/ Nicola Fasano x Süper Store

Gestern Abend war ich bei einer Freundin zu Besuch und die ganze, liebe lange Zeit stand diese wunderbar gesprenkelte Vase neben mir. So ein tolles Teil! Fix umgedreht und rausgefunden, dass das gute Stück aus Italien kommt. Nicola Fasano heißt der Macher. Allerdings muss man sich dann doch nicht ganz bis nach Apulien begeben, um Keramik aus dem Hause Fasano zu ergattern. Ich meine, ein Urlaub dort ist nicht ganz so abwegig und ein Abstecher wäre bestimmt schön – gibt’s aber auch einfacher und zwar im Süper Store in Berlin. Die weiß-schwarze Serie ist exklusiv für den Store entstanden. Die Sprenkel-Technik nennt sich ‚Smarmoriati‘. Früher wurden besonders große Waschtröge großzügig mit grüner Farbe bespritzt. Für den Süper Store hält es Nicola ein bisschen minimalistischer.

fasanocnf.it
Gibt’s hier: sueper-store.de

 

 

/ YYY Collection

Merida Anderson ist multidisziplinäre Künstlerin. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Keramik. Eigentlich aber kommt sie aus der Mode. Nebenbei führt sie ein Restaurant und hat ein veganes Kochbuch veröffentlicht. Außerdem hat sie einige Zeit einen offenen Künstlerraum in Vancouver kuratiert und geführt. Fotografieren, illustrieren und Musik machen kann sie auch. Und ihre Keramik kann auch beides: Candy-Pastelltöne oder, so wie bei Fasano, schwarz-weiße Sprenkel. Geht alles, kann alles, darf alles. Famos.

yyycollection.com

 

Images © Tortus Copenhagen, Alex Eagle © Studio Arhoj, Chase and Sorensen, © The Future Kept, © Süper Store, © YYY Collection.

Kommentar

  1. LISA sagt:

    Ich bin ja großer Studio Arhoj Fan <3 .. aber hier ist jedes einzelne Stück wunderschön – meine Keramikliebe kennt keine Grenzen. Höhö!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon