Trend 2013: Marmor

marmor

Kupfer, Kupfer, Kupfer. Ist in aller Munde. Jetzt kommt Marmor dazu. Natürlich gerne auch ein Marmorkuchen. Aber in diesem Fall spreche ich von dem schwarz-weißen, kalten Material, das für die Verarbeitung zu einem Kuchen, beispielsweise mit einem Hand-Rührgerät, nichts taugt. Allerdings taugt es sehr wohl etwas zur anderweitigen Verarbeitung in der Küche. Aber nicht nur in der Küche. Marmor zieht an die Wände mit einer Tapete von ferm living. Oder auf den Schreibtisch. An die Decke. Auf den Tisch. Es macht sich überall breit. Schlicht und schön.Und ein Marmorkuchen hat bestimmt auch noch irgendwo Platz. Zum Beispiel auf dem Marmor-Untersetzer von Fort Standard.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 |

 

images | 1: © Stylizimo, photo by Nina Holster; 2: © studio vit; 3: © Wonder, photo by Christine Francis; 4: © ferm living, Propitious Jackson; 5: Fort Standard

 

 

Kommentar

  1. Drache, Tiger, Hahn, und der Rest der zwölf Götter des Südens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon