Von Morandis Stillleben inspirierte Vasen aus Italien.

Oh, ich bin zutiefst entzückt. Falls man sowas überhaupt sein kann. Man sollte nicht meinen, dass Sonia Pedrazzini – die Frau, die sich so bad-taste auf freigestelltem, grell türkisem Sofa posierend auf ihrer Webseite präsentiert – ein so außerordentlich unglaublich gutes Gespür für Farben und Materialien hat. Aber ich kann euch sagen, sie hat es. Und wie. Ganz in der Manier Giorgio Morandis fertigt die Designerin Vasen an, die in ihrer matten Sanftheit schöner kaum sein könnten. Der Maler Morandi ist 1890 in Bologna geboren und bekannt für seine Stillleben. Die Farben der Vasen und Gefäße darauf sind harmonisch, zart, matt und meist erdig. Ihre Töne reichen von Ocker über Blau bis Rosa. Als käme man nach einer Siesta noch nicht ganz wach in die angenehme Kühle eines dunklen Küchenraums irgendwo in der italienischen Pampa. Der Blick ist schläfrig und die Farben flimmern noch.

Und jetzt, auf auf, und Stillleben zuhause auf der Fensterbank bauen.

soniapedrazzini.it

 

© Sonia Pedrazzini
via thisispaper

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon