Nina Mair hat einen neuen.

 

Es gibt was Neues von Nina Mair. Die Österreicherin hat zuerst Architektur in Florenz zwischen vielen alten Meistern, darunter bestimmt auch einige begabte Pizzameister, und später dann in Innsbruck studiert.
An diesem schönen Fleck ist sie geblieben und hat dort schließlich auch ihr eigenes Designstudio gegründet. Zusammen mit einem Team von vier Mädels wird unheimlich Schönes geschaffen.

Letztes Jahr gabs den Tilda Stuhl mit Leder. Seitdem wurde aber weiter getüftelt und aus derselben Form eine neue Funktion. Bei der Designmesse in Mailand stellt Nina dieses Jahr den Tilda Tisch mit Messing und Glas vor. Acht verschiedene Farben von Nude über Himbeere bis Mint sind zu haben. Augenweide, Augenweide.

ninamair.at

all images © Nina Mair
2015 photos by Peter Philipp, 2014 photos by Markus Bstieler

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon