Ein skandinavischer Holzstuhl mit chinesischen Wurzeln

Standalone-740x493

In meiner Küche steht ein Gartentisch. Da passt etwas nicht zusammen. Und im Winter friert man an einem Metalltisch. Dazu passend: die Metallstühle. Deshalb habe ich mir einen Holztisch gekauft. Aber schöne Holzstühle sind selten. Ich werde mal im Keller schauen und mir diesen hier von Andreas Engesvik in das Merkbuch für die Zukunft, welches ich von meiner Schwester zu Weihnachten überreicht bekam, schreiben.
Vielleicht bräuchte ich dann aber auch diese wunderbaren pastellfarbenen Haus-Skulpturen! Schreib ich dazu.

Die gebogene Rückenlehne des Vang Chair wird inzwischen in die Schublade klassischer skandinavischer Designelemente eingeordnet. Tatsächlich aber kommt  die Lehne aus China. Typisch für Herrscherzimmerchen aus der Ming-Dynastie.

Handgearbeitet im Westen Norwegens zwischen Fjorden und Bergen in der traditionellen Manufaktur Tonning. Auch bekannt für die Zusammenarbeit mit Alf Sture in den 60- er und 70-er Jahren. Die Holzstäbe schaffen zwei Verbindungen: von Alf Stures Stuhl Windsor zu Engesviks Vang Chair und von der Rückenlehne zur Sitzfläche.

andreasengesvik.no

 

 

all images © Andreas Engesvik
via thisispaper

 

Kommentar

  1. Stähli Jürg sagt:

    Guten Tag
    Ich möchte Fragen welches Geschäft die Vertretung des Vang chair für die Schweiz hat zwecks Besichtigung ?
    Danke für Ihre Information.
    MfG. Jürg Stähli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr davon